Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
Close-up-Magie-Theater in Stuttgart eröffnet
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6079
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der 37-jährige Profi-Magier Thorsten Strotmann aus Leonberg hat am 3. Oktober in Stuttgart das erste und bislang einzige "Close-up-Magie-Theater" in Baden-Württemberg eröffnet. Im Römerkastell im Stadtteil Bad Cannstatt wurde ein Theater, das bislang die Staatsoper Stuttgart verwendet hat, zu "Strotmanns Magic Lounge" mit 86 Plätzen umgebaut. Dies berichtet das Stadtmagazin "Moritz" in seiner November-Ausgabe. Die Gäste sitzen auf einer Tribüne im Halbrund um einen (Poker-)Tisch, an dem Strotmann Verblüffendes mit Karten, Münzen, Geldscheinen & Co. zeigt. Einmal im Monat wird umgebaut: Mit Bestuhlung und auf einer Bühne zeigt Strotmann, bekannt auch aus "The Next Uri Geller Show", sein Standup-Programm "Synapsen Synapsen".

Mehr Informationen unter www.strotmanns.com

_________________
___
www.markusmoll.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6079
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Seit mittlerweile acht Jahren betreibt Thorsten Strotmann seine "Magic Lounge" in Stuttgart. Nach eigenen Angaben ist das Haus mit 180 Plätzen zu 95 Prozent ausgelastet. Es kommt ohne Subventionen aus. Provoziert hat der Magier Stuttgarts Kulturszene mit seiner These, Subventionen hemmten Kreativität. Je nach Auslastung sollten diese gewährt werden, meint er. Sonst sei die Gefahr groß, dass sich Bühnen auf weichen Matten der Bezuschussung ausruhten und eine „Versorgungsstandpunkt“ lebten. "Im Römerkastell können die Theatermacher studieren, wie man mit nur sieben Reihen schwarze Zahlen schreibt, getragen von der Leidenschaft eines Teams", schreiben die Stuttgarter Nachrichten in einem interessanten Bericht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6079
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Thorsten Strotmann plant den Neubau eines Theaters in Stuttgart oder der näheren Umgebung. "Wir haben unsere Kapazitätsgrenzen erreicht“, sagte der 44-Jährige den Stuttgarter Nachrichten. Sieben Festangestellte und 35 Servicekräfte arbeiten für ihn.

Am Donnerstag hat er einen Brief an alle Stadträte in Stuttgart sowie an die Stadtverwaltung geschickt, in dem er um Unterstützung bei der Suche nach einer Gewerbefläche bittet. Am Hautnah-Prinzip seiner Shows will Thorsten Strotmann festhalten. Weiterhin soll es nur sieben oder acht Reihen bei ihm geben, dann aber für 220 Gäste statt 180. Gleichzeitig wünscht er sich deutlich vergrößerte Flächen für die Gastronomie. Noch müsse er vielen Firmen absagen, die ihre Feier in seiner Lounge mit Menü und Magie ausrichten wollten. Bisher gibt es bei ihm nur eine lange Theke sowie Stehtische unter einem riesigen Kronleuchter, aber keinen Platz für ein Bankett mit Tischen und Stühlen.

Der Mietvertrag für sein Theater, das der studierte Betriebswirt derzeit im Römerkastell bespielt, endet erst in zehn Jahren. Aufgeben werde er es nicht. Zwar möchte der Entertainer künftig in einem neuen Haus mit noch besseren Möglichkeiten zaubern, die alten Räume dann aber als Party-Location für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung stellen.

Die Investitionssumme liegt nach seinen Berechnungen bei fünf bis zehn Millionen Euro. Das Gewerbegrundstück müsse mindestens 4000 Quadratmeter groß sein, weil ausreichende Parkmöglichkeiten zum Konzept gehörten. Im 15-Kilometer-Radius um Stuttgart sucht er. Im neuen Strotmanns, so soll das Haus heißen, will er sich verstärkt um die Nachwuchsförderung kümmern, ein Zaubermuseum eröffnen, Benefizveranstaltungen ausrichten sowie in seinen Spielpausen Gastkünstler auftreten lassen. Eröffnung, so sein Wunsch, sollte spätestens im September 2019 sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6079
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Thorsten Strotmanns Pläne, für sich und die Zauberkunst ein neues Theater zu bauen und dieses privat zu finanzieren, nehmen Gestalt an. Der Magier sei zuversichtlich, dass es bald schon losgehen kann, schreiben die Stuttgarter Nachrichten. „Wir sind gerade mit mehreren Städten in der Region Stuttgart im Gespräch“, sagte er. Leider seien keine Flächen in Stuttgart darunter. Noch hat der 44-Jährige nicht die Hoffnung aufgegeben, in der Landeshauptstadt bleiben zu können.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Close-up-Magie-Theater in Stuttgart eröffnet
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen