Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
Wildtiercircus in Großbritannien: Klare Regeln statt Verbot
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6251
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Das britische Ministerium für Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft (DEFRA) hat gestern seine Absicht bekannt gegeben, Vorschriften für Circustiere zu erlassen und gleichzeitig ein Verbot abzulehnen. Diese Entscheidung bestätigt das Recht der Circusse, dressierte Tiere zu präsentieren. Dies teilt die European Circus Association mit, derem Pressemitteilung wir im Folgenden wiedergeben.

Die Frage hinsichtlich der Position der Regierung zu „wilden” Tieren in Circussen stand am 12. Mai im britischen Unterhaus auf der Tagesordnung. Der DEFRA-Minister für Landwirtschaft und Ernährung, der Abgeordnete Jim Paice, teilte mit, dass es im Vereinigten Königreich kein Verbot von Circustieren geben würde, sondern dass die Regierung stattdessen strenge Vorschriften erlassen würde. Minister Paice erläuterte gegenüber den Abgeordneten, dass Österreich ein Verbot nicht-domestizierter Circustiere erlassen hatte, das sich als ungesetzlich herausgestellt hat, und das gleiche Problem würde sich in Großbritannien ergeben. Umweltministerin Caroline Spelman bestätigte heute in einer schriftlichen Stellungnahme, dass „alle Circusse in England, die wilde Tiere wie Tiger, Löwen und Elefanten präsentieren möchten, belegen müssen, dass sie für jedes Tier hohe Tierschutzstandards erfüllen, bevor ihnen eine Haltungsgenehmigung für diese Tiere erteilt werden kann.“

„Das ist ein großer Tag für den klassischen Circus, der 1768 in London seinen Ursprung hatte, als zum ersten Mal Pferde, Akrobaten und Clowns in einer Manege vor Publikum auftraten“, sagte Urs Pilz, der Präsident der European Circus Association (ECA). „Auch sind wir der Meinung, dass ein Verbot in Großbritannien europäisches Gesetz verletzen würde. Die Entscheidung der Regierung steht außerdem in Einklang mit den Erkenntnissen des unabhängigen, von der DEFRA eingesetzten Komitees, das 2007 zu der Schlussfolgerung kam, dass wissenschaftliche Belege ein Verbot von Circustieren nicht rechtfertigen, und mit einer Resolution des Europa-Parlaments, die 2005 den Circus einschließlich der Präsentation von Tieren als Teil des europäischen Kulturerbes anerkannte.“

„Seit Jahren fordert die European Circus Association behördliche Vorschriften für Circustiere in Großbritannien“, ergänzte ECA-Geschäftsführer Arie Oudenes. „Wir haben Regierungen in ganz Europa eine Modellrichtlinie angeboten und sie darin bestärkt, Vorschriften und kein Verbot zu erlassen.“ Zuständige Behörden in Schottland und in den Niederlanden haben bereits ihre Absicht bekräftigt, statt eines Verbotes Vorschriften zu bevorzugen. Unlängst hat Frankreich ein neues Gesetz erlassen, das nicht-domestizierte Tierarten in reisenden Betrieben wie Circussen betrifft. Der Erlass vom 18. März 2011 behält das bisherige Genehmigungsverfahren bei, das Tierlehrern die Arbeit mit Tieren auf artenabhängiger Grundlage gestattet. Das neue Gesetz sieht eine Positivliste von Tierarten vor, die immer schon ohne besondere Schwierigkeiten in reisenden Unternehmen gehalten werden, darunter Löwen, Tiger, Elefanten und Zebras. Für einige sensiblere Arten wir Bären, Flusspferde und Giraffen müssen die Tierlehrer deren Bedeutung für das geplante Programm belegen und detaillierte Haltungsanforderungen erfüllen.

Die Entscheidung der DEFRA wird auch Auswirkungen auf die vielen Verbote haben, die in England auf lokaler Ebene erlassen wurden. Im März dieses Jahres hat das Berufungsgericht bestätigt, dass die Stadt Luxemburg nicht berechtigt ist, Aktivitäten zu verbieten, die unter nationalem Gesetz gestattet sind. Auch Gerichte in den Niederlanden sowie in Deutschland und Italien haben örtliche Verbote aus dem gleichen Grund aufgehoben, und Städte in England, Nordirland, Spanien und der Republik Irland haben sich geweigert, Verbote zu erlassen, da sie deren Rechtmäßigkeit bezweifeln.

_________________
___
www.markusmoll.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Wildtiercircus in Großbritannien: Klare Regeln statt Verbot
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen