Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
"Elefantenpark" in Knies Kinderzoo
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
In Knies Kinderzoo in Rapperswil soll ein neuer Elefantenpark auf 6500 Quadratmeter Fläche entstehen. Spatenstich soll im März 2012, Fertigstellung Mitte 2013 sein. Es handelt sich um das größte Projekt in der Geschichte dieses privaten Zoos. Integriert werden soll in den Elefantenpark ein ganzjährig geöffneter Restaurationsbetrieb mit einer Kapazität von über 400 Plätzen, die "Asia-Lodge". Auf der Internetseite des Kinderzoos sollen demnächst die Baupläne veröffentlicht werden. Interessenten können sich als Sponsoren einbringen.

http://www.knieskinderzoo.ch/tiere/neue-anlagen/

_________________
___
www.markusmoll.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 3579
Antworten mit Zitat
In Knies Kinderzoo in Rapperswil wurde am vergangenen Wochenende Aufrichtefeier für den Elefantenpark "Himmapan" gefeiert. Das berichtet die NZZ.

Bis Frühling 2015 ensteht eine rund 6000 Quadratmeter große Außenanlage sowie ein neuer Stall (600 m²) mit Platz für bis zu drei Bullen oder auch eine Kuh mit Jungem. So schaffe man im Kinderzoo die Voraussetzungen für eine Beteiligung am europäischen Zuchtprogramm. Die Kühe wohnen auch künftig auf der andern Seite der Strasse in ihren alten Ställen. Ziel des Kinderzoos ist es, zwei Bullen und sechs Kühe plus Jungtiere zu halten.

Im Unterschied zum Zoo soll der Elefantenpark auch im Winter zugänglich sein. Auch auf die Grundidee der Gründergeneration, einen Zoo mit hohem Erlebniswert für Kinder zu schaffen, möchte man nicht verzichten. Elefantenreiten oder das Füttern mit Unterstützung eines Pflegers werden weiterhin möglich sein. Ebenso sollen die Tiere auch in Zukunft im Zirkus eingesetzt werden.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Franco Knie sen. berichtet im Interview mit Tele Züri, dass er im neuen Elefantenpark auch kommentierte Elefantenvorführungen anbieten will. Seine Frau Claudia Uez sei für die Dekoration im asiatischen Stil verantwortlich.

http://www.telezueri.ch/lifestyle/franco-knie?share=verpasst
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der Elefantenpark in Knies Kinderzoo wird mit Saisonbeginn am Samstag, 7. März, eröffnet. Für den Park entsteht aktuell eine eigene Website unter

http://www.himmapan.ch

Auf der bisherigen Elefantenanlage werden ab dieser Saison Geparde und Pinguine zu finden sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Auch die Presse berichtet groß über die bevorstehende Elefantenpark-Eröffnung. Der "Blick" schätzt die Kosten des Projekts auf 20 Millionen Franken. "Wir haben die Kosten aus eigener Tasche vorfinanziert", wird Franco Knie sen. zitiert. Rund 750.000 Franken stammen aus dem Lotteriefonds. Das Geld sei auch eine Investition in die Nachhaltigkeit. So plant der Kinderzoo die Zucht der bedrohten Asiatischen Elefanten. Die neue Anlage soll in Zukunft auch Männchen beherbergen. "Wir erwarten bald einen Elefantenbullen aus Polen", sagt Knie. Aber nur vorübergehend: "Der Bulle wird uns nicht gehören. Zur Zucht werden die Männchen von Zoo zu Zoo verschoben."

http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/jetzt-hat-auch-rappi-einen-elefantenpark-knie-dynastie-macht-zoo-zuerich-konkurrenz-id3523126.html

Einen Video-Rundgang mit Franco Knie sen. gibt es hier:

http://www.zol.ch/ueberregional/Mehr-Platz-fuer-die-Stars-im-Zoo/story/26467618
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 3579
Antworten mit Zitat
In Knies Kinderzoo in Rapperswil ist die zweitälteste Elefantenkuh Sumatra im Alter von 53 Jahren an Nierenversagen gestorben. Sumatra kam 1964 als Jungtier nach Rapperswil und war viele Jahre mit dem Zirkus Knie auf Tournee. Nach ihrer Zeit im Zirkus erfreute sie viele Besucher des Kinderzoos, wie das Unternehmen mitteilt. Mehrere Medien berichten.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Veterinärpathologie der Universität Zürich wurde unverzüglich nach dem Tod von Sumatra eine umfassende Autopsie durchgeführt. Die Untersuchungen bestätigten als Todesursache ein akutes Nierenversagen. Weiter wurden im Tier tuberkulöse Veränderungen festgestellt. Damit habe sich der vorsorgliche Entscheid, Sumatra zusammen mit Patma (54) und Siri (52) von der gesunden Herde zu trennen und ohne Publikumskontakt zu halten, als richtig erwiesen. Im November 2014 hatte man sich in Absprache mit dem Kantonalen Veterinärdienst dazu entschieden, wegen ihres Gesundheitszustandes und einem Verdacht auf Tuberkulose Sumatra zusammen mit den beiden anderen an starken Alterbeschwerden leidenden Elefantenkühen Siri und Patma getrennt von der übrigen Herde gehalten.

Die Geschäftsleitung der Gebrüder Knie Schweizer National-Circus AG habe sich weiter nun dafür entschieden, die gesunde Elefantengruppe im Kinderzoo mit der 29-jährigen MaPalaj zu ergänzen. Sie ist die Jüngste der drei Elefanten, die derzeit mit dem Zirkus auf Tournee sind. MaPalaj befindet sich in einem zuchtfähigen Alter und soll mittel- bis langfristig für weiteren Nachwuchs im Elefantenpark «Himmapan» in Rapperswil sorgen. Auf das Programm „phénoménal“ des Circus Knie habe die Integration von MaPalaj in die Herde des Elefantenparks in Rapperswil keine Auswirkungen. Die Elefantennummer sei weiterhin zu sehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stefan


Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 4006
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Antworten mit Zitat
Wie Knies Kinderzoo auf seiner Website meldet, befindet sich auf der Elefantenanlage jetzt auch ein Bulle. Er trägt den Namen "Thisiam".

_________________
Nach dem Circus ist vor dem Circus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Stefan hat Folgendes geschrieben:
Wie Knies Kinderzoo auf seiner Website meldet, befindet sich auf der Elefantenanlage jetzt auch ein Bulle. Er trägt den Namen "Thisiam".


Nachdem die Quarantänephase vorüber ist und Thisiam sich gut eingelebt hat, ist der Elefantenbulle nun auch öffentlich im Kinderzoo zu sehen. TeleZüri berichtet in einem schönen TV-Beitrag über das mächtige Tier.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
In einem Fernsehbeitrag des SRF wird Franco Knie seniors Jobwechsel hin zum "Gastronomen" im thailändischen Restaurant im Kinderzoo beschrieben. Diese Aufgabe sei etwas ganz Neues und sehr Spannendes für ihn. Mit vielen thailändischen Mitarbeitern und original thailändischer Küche soll ein authentischer Eindruck des Landes geschaffen werden, das Franco Knie seit seiner Kindheit fasziniert - damals war das thailändische Königspaar im Schweizer National-Circus zu Gast. Seine Elefanten müsse er jeden Tag um sich haben: "Das ist mein Leben".
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Bulle Thisiam hat sich nach einem ausführlichen Bericht der NZZ gut in Rapperswil eingelebt, in der neunköpfigen Elefantenherde herrscht Harmonie. Nur ans Decken der Kühe deckt Thisiam offenbar noch nicht: "Er ist noch unsicher und auch zu wenig dominant", stellt Franco Knie sen. fest.

Seit der Eröffnung der Elefantenanlage macht der ohne Subventionen wirtschaftende private Kinderzoo in der ganzen Schweiz Werbung. Im vergangenen Sommer wurden bereits bemerkenswert viele Besucher aus der Romandie, der französischsprachigen Westschweiz, registriert.

"Die Schweiz ist ein Elefantenland", stellt Franco Knie fest. Tatsächlich kommt zu den frisch erstellten Anlagen in Rapperswil und im Zürcher Zoo im Herbst das neue Elefantengehege des Basler Zolli dazu. Als Konkurrenten verstehen sich die drei Zoobetreiber aber nicht. "Im Gegenteil", betont Franco Knie. "Die Kontakte untereinander sind freundschaftlich. Letztes Jahr unternahm der Zürcher Zoo sogar seinen Betriebsausflug nach Rapperswil."

Auch die rund 100 europäischen Zooveterinäre, die letzten Herbst in Rapperswil einen Kongress abhielten, waren begeistert, ebenso wie die 94 Direktoren von Mitgliedzoos der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA), die im April 2015 in Zürich am Directors Day des Dachverbands teilnahmen und auch den Kinderzoo besuchten. "Sie waren angenehm überrascht", sagt Knie. "Denn viele von ihnen konnten sich nicht vorstellen, dass ein Zirkusunternehmen einen Zoo von solcher Qualität und derart artgerechter Tierhaltung unterhalten könnte."

Zudem berichtet der "Zürcher Oberländer" über Neuerungen im Kinderzoo in der Saison 2016. Konkret wir ein neues Lemurenhaus eröffnet. Außerdem hat Rolf Knie als Hommage an die "Großen" im Circus Knie eine Elefanten-Skulptur geschaffen, die künftig zu bestaunen sein wird.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Markus hat Folgendes geschrieben:
Außerdem hat Rolf Knie als Hommage an die "Großen" im Circus Knie eine Elefanten-Skulptur geschaffen, die künftig zu bestaunen sein wird.


Nun hat die Familie Knie die Elefantenskulptur im Kinderzoo enthüllt.


Foto: Facebookseite Rolf Knie
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der Circus Knie durfte auf dem Verkehrskreisel an der Oberseestrasse in Rapperswil - ganz in der Nähe seines Kinderzoos - zwei Stahlelefanten aufstellen. Sie sollen eine Hommage an die Dickhäuter des Unternehmens sein, berichtet Zueriost.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
In Knies Kin­der­zoo in Rapperswil tut sich wenig in Sachen Elefanten-Nachwuchs. Der Bulle Thisiam "hat schon einige ­Versuche unternommen. Aber so richtig klappen will es nicht", sagt Franco Knie sen. nach einem Medienbericht. Der Bulle stelle sich nicht besonders geschickt an und habe noch wenig Ahnung, was er eigentlich machen müsse. Der Grund für Thisiams Uner­fahrenheit liegt laut Knie in seiner traurigen Vergangenheit. "Er lebte zuvor während rund zehn Jahren in einem polnischen Zoo ohne Artgenossen. Daher wurde er nie sozialisiert. Mit anderen Elefanten in Kontakt zu treten, war für ihn etwas völlig Neues."

Der Kinderzoo scheut auch keine Kosten, um genau zu definieren, wann die Elefantenkühe ihre fruchtbaren Tage haben. "Jede Woche senden wir Urin- und Blutproben zur Untersuchung in ein Labor nach Deutschland. Aufgrund der Analysen kann relativ genau gesagt werden, wann ein Deckversuch Erfolg versprechend ist", sagt Knie.

"Sollte in ­absehbarer Zeit keine der Ele­fantenkühe schwanger werden, versuchen wir mit dem EEP für Asiatische Elefanten eine Lösung zu finden. Ein ­zweiter Zuchtbulle könnte eine Option sein. Platz haben wir genügend."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Teletop beschreibt Knies Kinderzoo und das zugehörige Thairestaurant Himmapan in diesem Videobeitrag als "Top-Ausflug".
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 6164
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Knies Thai-Restaurant "Himmapan" bietet vorübergehend eine Filiale mit Namen "H Downtown" im Zentrum von Rapperswil, Fischmarktplatz 1, im Bereich des ehemaligen Circusmuseums an. Das "Pop up Restaurant" bietet ab kommenden Freitag thailändische Gerichte zum Mitnehmen täglich ab 11.30 Uhr sowie bei trockenem Wetter auf der Terrasse Thai-Food, Cocktails und weitere Getränke montags bis freitags ab 16 Uhr, am Wochenende bereits ab 11.30 Uhr.

http://www.himmapan.ch/
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
"Elefantenpark" in Knies Kinderzoo
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  

  
  
 Neue Antwort erstellen